FAQ #10 – Infos rund ums Baumhaus


FAQ #10

Zum zehnten #FAQ-Jubiläum gibt’s einen kleinen Fragenwald mit fünf LeserInnenfragen rund um’s Thema DIY:

  1. Baumhaus lieber selbst bauen oder ein Baumhausbau-Team engagieren? 
    Ich denke, das fühlt jeder, der sich ein Baumhaus wünscht, ganz gut. Spüre nach, ob du lieber selbst die Gestaltung in die Hände nehmen möchtest, oder lieber nur an der Idee mitwirken möchtest. Frage dich, ob du eher mehr Zeit hast, oder mehr Geld – und wie es um deine handwerklichen Fähigkeiten bestellt ist. Passe dein Projekt auf diese drei Faktoren an. Und halte die Augen für kreative Alternativen offen! Holz und Schrauben sind ja nicht billig, aber vielleicht findest du auch gutes gebrauchtes Material (wie alte Fenster) oder Werkzeug? Du kannst das Projekt im Urlaub bauen, oder nur an vereinzelten Wochenenden? Zudem gibt es die Option, sich die Plattform von Profis bauen zu lassen aber sich selbst ein Haus darauf zu bauen. Ein gutes Beispiel ist dieses Projekt, auf dem ein selbst gebautes Baumhaus entstehen soll.
  2. Wo finde ich Baumhaus Hardware und Anleitungen zum selber bauen? 
    Für die Hardware empfehlen wir euch The Treehouse Shop von Freund, Ingenieur und Baumhausbauer Vitus Wahlländer. Er hat die bewährten Baumschrauben weiterentwickelt und versendet vom Schliersee aus europaweit. In seinem Shop findet man nicht nur die nötige Hardware, sondern auch Kits, Montageanleitungen und viele weitere Infos zum selbst bauen. Auch für Hornbach wurden mit Christopher und Tim von Baumbaron DIY-Videos gedreht. 
    Wer über den großen Teich spähen möchte, kann es auch auf dem amerikanischen Markt versuchen, wie zum Beispiel bei Nelson Treehouse and Supply .
    Außerdem haben wir für euch ein wunderschönes  DIY Buch (Plan inklusive) geschrieben, das diesen März im Laurence King Verlag erscheinen wird.
  3. Welchen Vorteil bietet mir ein Plan? 
    Ein Plan hat den großen Vorteil, dass sich dein Bau nicht über viele Jahre hinzieht und du nicht die Hälfte deiner Zeit damit verbringst, immer wieder zum Baumarkt zu fahren. Kurz gesagt: Damit der Bau mehr Spaß macht, du alles im Blick hast und du gut vorankommst. 
  4. Regen, Schnee und Frost – wie schütze ich Holz vor Nässe und Verwitterung? 
    Regendicht bekommst du das Dach am schönsten und nachhaltigsten mit Holzschindeln, am günstigsten mit Bitumenschindeln oder Wellblech.
    Wenn ein Baum durch dein Baumhaus wächst, dichte die Durchdringungspunkte am Besten mit flexiblem Material wie z.B. einem LKW-Schlauch ab, damit sich der Ast oder Stamm dort noch gut bewegen und weiter wachsen kann.
    Vor Verwitterung bewahrst du es am besten konstruktiv, indem du darauf achtest, dass Wasser überall gut abfließen kann. Durch die Wahl der richtigen Hölzer im Außenbereich kannst du auf chemischen Holzschutz verzichten. Das ist in unseren Breiten vor allem Lärche. 
  5. Spezialfrage: Kann ich ein Wohn-Baumhaus in eine Scheune integrieren (in der auch mein Oldtimer Platz finden soll)?

Das geht auf jeden Fall. Du kannst entweder ein Stelzenhaus bauen, oder nach vorheriger Prüfung durch StatikerInnen dein Baumhaus an der Dachkonstruktion der Scheune aufhängen. Kläre auch ab, ob und wie du die Elektrik und das Abwassersystem unterbringst. Bedenke immer das Gesamtgewicht, vor allem, wenn du vorhast es umfangreich auszustatten. Achte in jedem Fall bei der Größe deines Baumhauses darauf, für was du die Scheune noch nutzen willst. Nicht, dass dein geliebter Oldtimer anschließend nicht mehr darunter passt. 

Deine Frage war nicht dabei? Dann schick’ sie uns an diese Adresse, dann nehmen wir sie in unseren FAQ-Katalog mit auf! 

Hier geht’s zu FAQ#1FAQ #2, FAQ #3FAQ #4FAQ #5FAQ #6 , FAQ #7, FAQ#8 und FAQ#9

+ There are no comments

Add yours