Ecobnb – Reisen von Baum zu Baum

Ecobnb – Reisen von Baum zu Baum


Der Frühling streckt im Bett verkatert seine Glieder, während die Reiselust schon fertig gepackt im Türrahmen steht. Ihre Ansprüche an den Ausflug sind groß. Im Baumhaus möchte sie übernachten und konsequenterweise soll nicht nur der Bau eins mit der Natur sein. Auch das Essen, die Stromzufuhr, die verwendeten Materialien und wenn möglich auch der Transport sollen einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Darauf guckt der Frühling ratlos und macht sich erstmal eine Tasse Kaffee. Dann tunkt er seine Sonne in den Kaffee und setzt eine flauschig feuchte Regenwolke drauf. Weg ist sie. Ungeduldig zeigt ihm die Reiselust ihre neueste Entdeckung auf ihrem Smartphone: ecobnb. Sowie airbnb, aber nachhaltig.

 

Für euch haben wir ecobnb mal ausprobiert. Neben Plus-Energiehäusern, Leuchttürmen, Almhütten und Yurten kann man via ecobnb auch in den Bäumen übernachten. Noch ist es nicht möglich, direkt nach Baumhäusern zu suchen, aber mit folgender Methode geht es am schnellsten: Gebt als Reiseziel keinen konkreten Ort, sondern z.B. Europa ein und lasst die übrigen Felder leer. Klickt auf Suche und schon werden euch alle verfügbaren ecobnb Unterkünfte in ganz Europa angezeigt. Um nur Baumhäuser anzuzeigen, geht auf den Filter „Theme“, klickt zuerst „show all“, dann solltet ihr weiter unten die Kategorie „Treehouse“ sehen. Die wählt ihr an und schon sollten euch alle verfügbaren Baumhäuser angezeigt werden.

 

Helft den umweltfreundlichen Tourismus zu unterstützen, indem ihr eure Empfehlungen für ökologische Unterkünfte auf der Karte von ecobnb eintragt. Das gilt besonders für unsere amerikanischen Freunde, denn in Amerika ist die Karte noch ganz dünn besiedelt und das entspricht bei weitem nicht der Realität!

 

Damit eine Unterkunft von ecobnb als ökologisch eingestuft wird, müssen übrigens folgende Parameter erfüllt sein:

 

Grafik mit freundlicher Genehmigung von ecobnb

+ There are no comments

Add yours