Kennst du die ältesten Bäume der Welt?

Kennst du die ältesten Bäume der Welt?


Beth Moons „Ancient Trees“
Vor kurzem bin ich über die Fotografin Beth Moon gestolpert, die ganze 14 Jahre den ältesten Bäumen der Welt auf der Spur war. Um den ganzen Erdball reiste sie, um die beeindruckendsten und ausdrucksstärksten Bäume zu besuchen und in ihren Schwarz-Weiß-Portraits einzufangen. Ihre Bilder fangen die Würde, Geschichte und Ausstrahlung der Giganten wunderbar ein, wie ich finde. Knapp 70 ihrer besten Fotografien wurden in ihrem Buch: „Ancient Trees: Portraits of Time“ von Abeville Press 2014 veröffentlicht. Zu ihrem Werk schreibt sie: “Standing as the earth’s largest and oldest living monuments, I believe these symbolic trees will take on a greater significance, especially at a time when our focus is directed at finding better ways to live with the environment”. 

 

Die Ausstrahlung der Bäume
Bäume haben Charakter, das wurde mir zum ersten Mal als Kind bewusst. Meine ersten tollen Baum-Beziehungen hatte ich zu unseren Obstbäumen, einem wilden Apfel- und einem lieblichen Zwetschgenbaum. Ich liebte es, auf sie zu klettern, ihre von Blättern umrahmte Aussicht zu genießen und mir von dort aus einen Überblick zu verschaffen – Auge in Auge mit Eichhörnchen und Rotkehlchen. Für mich war der Aufstieg auf einen Baum ein Austritt aus der Hasengrube hinauf in eine Metaposition. Da oben wurde ich ruhig, fühlte mich sehr frei, ein wenig wild und sehr sicher zugleich. Sie waren mein bevorzugter Rückzugsort zum Lesen, Lernen, Beobachten, Spielen und Verstecken. Ich liebte diese alten Bäume. Jeder von ihnen schien von einer langen aufregenden Geschichte gezeichnet zu sein, jeder hatte einen anderen, eigenwilligen Charakter. Das drückt auch der Bildband von Beth Moon sehr schön aus.

 

Der älteste Baum der Welt
Nach derzeitigem Stand (2015) gilt als Methusalem unter den Bäumen eine kleine unscheinbare Fichte namens „Old Tjikko“, die auf dem Berg Fulu in Schweden entdeckt wurde. Sie wird auf ein majestätisches Alter von 9550 Jahren datiert und stammt aus der Familie der Klonbäume. Genauer gesagt gilt er als der älteste individuelle klonale Baum. Noch älter ist die Klonkolonie „Pando“, deren Wurzelsystem unbeschreibliche 80.000 Jahre alt ist. Als ältester nicht-klonale Baum wurde eine mittlerweile 5066 Jahre alte Pinus Longaeva ernannt, dessen genauer Standort aus Sicherheitsgründen geheim gehalten wird. Soviel sei verraten: er befindet sich in den USA.

 

Über Beth Moon
Die in San Francisco lebende Fotografin ist für ihre großflächigen, satten Platin-Drucke bekannt. Ihre Werke wurden in den USA, Kanada, England, Frankreich, Italien, Israel, Brasilien, Singapur und Dubai ausgestellt und finden sich in privaten und öffentlichen Kollektionen wie dem Museum of Fine Arts in Houston, dem Museum of Photographic Arts in San Diego und dem Fox Talbot Museum in Wiltshire wieder. Moon studierte Bildende Kunst in der Universität von Wisconsin, wo sie an alternativen Entwicklungsmethoden wie dem Platin-Druck arbeitete.

 

Hier eine kleine Auswahl der schönsten Exemplare von dem Bildband „Ancient Trees: A Portrait of Time“:

 

Beth Moon – Ankor Passage

Beth Moon – Ankor Passage

Beth Moon – The Yews of Wakehurst

Beth Moon – The Yews of Wakehurst

Beth Moon – Quiver Tree Forest

Beth Moon – Quiver Tree Forest

Beth Moon – The Great Western Red Cedar

Beth Moon – The Great Western Red Cedar

Beth Moon – General Sherman

Beth Moon – General Sherman

Beth Moon – The Morton Bay Fig

Beth Moon – The Morton Bay Fig

Beth Moon – Kapok

Beth Moon – Kapok

Beth Moon – Avenue of the Baobabs

Beth Moon – Avenue of the Baobabs

Beth Moon – The Whitting Name Yew

Beth Moon – The Whitting Name Yew

Beth Moon – Bristle Cone Pine Relic

Beth Moon – Bristle Cone Pine Relic

Beth Moon – The Ifaty Teapot

Beth Moon – The Ifaty Teapot

Beth Moon – The Lovers

Beth Moon – The Lovers

 

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Beth Moon.

 

Herzlichen Dank an Christoph für diese wundervolle Buchempfehlung!

+ There are no comments

Add yours