The Tree Walker – Eine Grenzüberschreitung auf Bäumen

The Tree Walker – Eine Grenzüberschreitung auf Bäumen


Ein wenig an Brokkoli erinnern den Berliner Christoph Both-Asmus die Baumwipfel im dicht bewaldeten Regenwald. Einmal über diese hängenden Gärten zu wandern und die neu gewonnene Perspektive zu genießen, davon träumt Christoph schon lange. Seit sechs Jahren setzt „The Tree Walker“ alles daran, seine künstlerische Mission des „Balanceakts zwischen Erde und Himmel“ zu erfüllen. Er lernte Baumklettertechniken kennen und tauschte sich mit Botanikern aus. Um sich fortzubewegen, wird er sich die Canopy Bubble von dem Erfinder und Luftfahrttechniker Dany Cleyet-Marrel zunutze machen. Dieser Helium Ballon trägt die Last einer Person inklusive Equipment, hat 7,4 Meter Durchmesser mit einem Volumen von 210 Kubikmetern und erinnert ein wenig an eine geschälte Schalotte. Passt gut zu Brokkoli.

snapshoot from chika drawing

Canopy Bubble, © Christoph Both-Asmus

Die Distanz, die Christoph auf den Bäumen zurücklegen will, bedeutet für ihn das Wandeln auf einer Grenze. Der Weg vom Boden über die hängenden Gärten der Urwaldriesen bis zu den höchsten Ästen symbolisiert den Kreislauf von der Geburt bis zum Tod und der Verwandlung in neues Leben.

Mit diesem Projekt verwirklicht er sich nicht nur einen persönlichen Traum. Christoph thematisiert damit auch das Verschwinden des Regenwalds. Besonders die Bewohner Gabuns möchte er dafür sensibilisieren, dass der Regenwald ein Schatz ist, der geschützt werden muss. So unterstützt der Künstler ebenso ein lokales Bildungszentrum. Um das Projekt auch nach außen sichtbar zu machen, wird daraus ein Kunstfilm entstehen, der seine Expedition dokumentiert.

1A6822E1-8659-4A3D-B609-42F08ECF0D32

© Christoph Both-Asmus, Foto: Hans Ohse

Im Mai 2015 hätte der Tree Walk in Gabun umgesetzt werden sollen. Warum Gabun? Weil Wind dort eine Seltenheit ist – und damit einen überlebenswichtigen Faktor darstellt. Doch das Vorhaben wurde verzögert. Der plötzliche Tod des Oppositionsführers André Mba Obame hatte eine Serie heftiger Ausschreitungen und anhaltender Unruhen zur Folge. Bis sich die Lage beruhigt heißt es abwarten. Einen Plan B gibt es derzeit nicht. An den Gedanken aufzugeben, verschwendet Christoph keine Sekunde.

Im Gegenteil. Die Zeit wird genutzt: das Drehbuch wird ständig erweitert. Es wird eine „The Tree Walker Ausstellung” konzipiert, die auch frühere Arbeiten und Performances von Christoph aufzeigen soll. Parallel entsteht eine Serie von Interviews, mit denen The Tree Walker sich mit den Möglichkeiten, Problemen und Erkenntnissen im Hier und Jetzt verbindet. In diesem Sinne sucht “The Tree Walker” nach Input und Austausch, aber auch nach Mitarbeitern, Partnern, Unterstützern und Sponsoren.

DSC_0598

Performance im Center of Polish Sculpture, © Christoph Both-Asmus

Wer die aktuelle Ausstellung des The Tree Walker-Projekts und Christophs neue Installation „A Moment in Time“ sehen möchte, hat im Center of Polish Sculpture in Oronsko noch bis zum 25. Oktober 2015 die Möglichkeit dazu.

Den Teaser zu The Tree Walker, welchen Jack Daniels unterstützt und Vice in Gabun gedreht hat, kann man sich hier ansehen.

Weitere Infos zu Christoph Both-Asmus und seinen Arbeiten findet man unter:

www.thetreewalker.com 

www.christophbothasmus.de 

www.facebook.com/christoph.bothasmus.5

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Christoph Both-Asmus

+ There are no comments

Add yours