Die Garden Bridge in London

Die Garden Bridge in London


Das in London ansässige Heatherwick Studio und die Schauspielerin und Aktivistin Joanna Lumley haben die Idee für eine neue Fußgängerbrücke, die Garden Bridge über die Themse, entwickelt und folgen damit der Ausschreibung der ‚Transport for London‘ (TfL) für Vorschläge, wie man die Verbindungen zwischen den Flussufern für Fußgänger verbessern kann. Ihr Entwurf verbindet den Norden und den Süden der Stadt mit einem Garten. Als eine der grünsten Städte der Welt in dieser Größenordnung, würde London damit ein ganz besonderes Stück Landschaft dazugewinnen und ihr grünes, vielfältiges Erbe, bestehend aus Heidelandschaften, Parks, Plätzen, Kleingartenanlagen und Gemeinschaftsgärten bereichern und den Bestand vieler einheimischer Flussuferpflanzen sichern helfen.

Die Wiederbelebung der South Bank im Laufe der vergangenen zwei Jahrzehnte hat ein lebhaftes und künstlerisches Viertel entstehen lassen, das mit seinen Kunstgalerien, Theatern, Konzerthallen, Restaurants und Beschäftigungsmöglichkeiten im Freien viele Besucher angezogen hat. Im Gegensatz dazu sind nicht-ortsansässige Besucher im Temple und dem North Bank Areal östlich von Somerset House und Waterloo Bridge eher selten anzutreffen. Die ‚garden bridge‘ wird die Verbindung zwischen diesen unterschiedlichen Vierteln wachsen lassen und pflegen und zeitgleich neue Laufwege zwischen Covent Garden und Soho erschliessen.

Mit einer Konstruktion, die sich auf ihrem Bogen über den Fluss immer wieder verengt und verbreitert, wird der erhöhte Garten nicht nur ein sicherer und einfacher Weg über den Fluss für Londons Pendler und Besucher, er wird Fußgängern auch den Platz bieten, auf ihrem Weg anzuhalten und den Ort und unvergleichliche Blicke auf die Stadt zu geniessen. Die wohl durchdachten und variantenreichen Pflanzungen in unterschiedlichen Wuchshöhen, mal offener, mal geschlossener, werden eine ganz neue Form von öffentlichem Raum in der Stadt entstehen lassen. Das Heatherwick Studio arbeitet momentan mit Transport for London und dem weltweit angesehenen Ingenieurbüro Arup an der Realisierung des Entwurfs.

816_ 01_HR_GardenBridge_CREDIT_Arup
Bild mit freundlicher Genehmigung von ARUP

+ There are no comments

Add yours